life, love, on the road, outdoor

die tollen Ecken Düsseldorfs

Und wieder im Zug. Der Typ mir gegenüber bohrt in der Nase, mit dem extra dafür länger gelassenen Fingernagel, nice! Mir geht es gut, warum kann ich nicht genau sagen. Aber es hat auf alle Fälle auch mit dem heutigen Abend zu tun. Siedeln ist angesagt. Ich freu mich richtig drauf. Komisch. Nein, nicht komisch, erklärbar. Ich freu mich auf…

Continue Reading
life, on the road, outdoor

Bahnfahren ist spannend,..

Komische Leute im Zug. Die Frau mir gegenüber ist total unruhig. Hörte bis eben Musik, dann greift sie hektisch in Ihre Tasche nimmt ihr MobTel raus (son komisches Nokia Mädchen MobTel) und lauscht. Lauscht einfach nur. Telefon wieder weg. Ein Moment der Ruhe. Dann wiederum in der Handtasche rumgefuhrwerkt und das Schminkset rausgezogen, sieht auch nicht besser aus als vorher.…

Continue Reading
life, love, on the road, philosophy

die Statik der Bewegung

Tia, wieder auf der Reise. Jetzt nach Bochum. Grad am Bahnhof gesessen und einfach nur auf die Steine gestarrt. Steine, Metall. Statik und Bewegung. Steine? Bewegung? Steine als Bett für das wegbereitende Metall. Statik und Bewegung. Da kommt meine Bewegung. Schnell rein, Platz gesucht und „Schreibmaschine“ ausgepackt. Ich komm voran, aber nur physisch. Was ist los mit mir?! Ich trete…

Continue Reading